Familienleben

“Im Familienbett schlafen wir alle ruhiger”

Der kleine Sohn meiner Freundin schlief im Elternbett, die kleine Tochter der anderen Freundin hingegen in ihrem eigenen. Ich war schwanger mit Kind Nummer 1 und wusste genau, welcher Freundin ich nacheifern würde ­– der, deren Kind im eigenen Bett schlief natürlich. Die andere scheint da ja was nicht im Griff zu haben!

Erstmal genügend Kinderbetten kaufen

Wir kauften sowohl ein Beistellbett für das Schlafzimmer, als auch ein Kinderbett für das eigene Zimmer. Nicht eine Sekunde zweifelte ich daran, dass mein kleiner Sohn beides nutzen würde. Von Tag 1 an!

6 Jahre später – Vielleicht hat er zwei halbe Nächte im Beistellbett geschlafen, aber nur, weil ich fast mit drin lag. In den ersten Wochen als frischgebackene Mama habe ich mich deswegen verrückt gemacht. Was stimmt nicht mit ihm? Warum kann er nicht alleine schlafen? Und was stimmt nicht mit mir?

Unsere Schlafkultur verlangt Babies viel ab!

Ein Gespräch mit meiner damaligen Hebamme öffnete mir die müden Augen: „Schau mal, dein kleiner Sohn kommt aus dem kuscheligsten und gebogensten Umfeld überhaupt. Er weiß noch gar nicht, dass er da nicht mehr ist. Er sehnt sich nach deiner Nähe, weil er nichts anderes kennt. Unsere Kultur verlangt den kleinen Wesen echt viel ab. Sie sollen am besten ab dem Moment der Geburt alleine schlafen, vielleicht sogar noch allein in den Schlaf finden. Wenn alles, was sie wollen, der Schutz ist.“

Und das hat mein tiefes Inneres, meine Intuition bestätigt. Es fühlte sich für mich nicht richtig an, ihn in ein separates Bett, vielleicht sogar ein anderes Zimmer zu legen. Ich würde das auch nicht wollen.

Ich akzeptierte, dass getrennte Betten für uns keine Option sind.

Bella

Und ab diesem Moment schlief jede:r für sich, friedlich und erholsam 10 Stunden am Stück.

Scherz! Aber es machte die Nächte wesentlich leichter. Und mittlerweile schlafen wir zu viert in einem Bett, jede Nacht.

Familienbetten made in Thüringen

Doreen Wiegleb machte ganz ähnliche Erfahrungen, als sie zum ersten Mal Mutter wurde. “Das klassische Beistellbett, hat aber für uns nicht funktioniert. Ich war nur beschäftigt das Kind nach dem Stillen wieder zum schlafen zu bringen und war total fertig.”

Berührungspunkte zum Thema Familienbett hatte sie bis dato nicht. Doch in einer dieser schlaflosen Nächte fragte sie sich, wieso es eigentlich kein ausziehbares Bett gibt, was man je nach Bedarf und Familiensituation vergrößern kann. Und damit war die Idee für das Familiennest geboren. Ausziehbare Familienbett, hochwertig und regional produziert.

Umdenken bei Schlafsituation

“Mein Produkt soll die Möglichkeit schaffen, das Bett zu erweitern, wenn das Kind es braucht. Der Normalfall ist ein Familienbett und nicht, dass das Kind mit 3 Monaten im eigenen Zimmer durchschläft! Viele Familien geben es nicht zu, dass die Kinder mit im Elternbett schlafen. Doch warum eigentlich nicht? Das ist doch völlig legitim. In dieser Richtung muss ein Umdenken geschehen. Jede Familie muss ihren ganz individuellen Weg finden. Ein Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir im Bett, da sollte man auf gesunden Schlaf achten.”

Wir schlafen im Rudel und das ist gut so!

Doreen Wiegleb

Die Betten von Familiennest sind sowohl für das eigene Schlafzimmer zu Hause gedacht, als auch für die Hotelbranche.

Die ausziehbaren Familienbetten von Familiennest bieten auch genügend Stauraum.

Urlaub mit Familienbett

Für viele Familien gehört das gemeinsame Schlafen in ihren Alltag, doch im Urlaub ist es nur schwer umzusetzen. Selbst in Familienhotels gibt es meist nur Beistellbettchen oder separate Kinderbetten (meist irgendwelche trendigen Stockbetten) in denen dann entweder keiner schläft oder in die sich ein Elternteil mit reinquetscht.

Doch auch die Hotelerie entwickelt langsam (ziemlich langsam) ein Bewusstsein für das Theme Familienbett. Auf der Seite Urlaub mit Familienbett findet ihr Unterkünfte vom Allgäu bis ins Zillertal, in denen ihr wie zu Hause schlafen könnt, auch mit den Betten von Familiennest.

Ich wünsche euch viele erholsame Nächte, egal wo, egal wie. 😉

Eure Bella vom
Rosa Krokodil

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen tollen Artikel und die Verlinkung! Bedeutet mir so viel!! ❤️

    1. rosakroko says:

      Sehr gerne. Eure Sammlung ist eine tolle Arbeit und wird vielen Familien das reisen erleichtern. Das unterstützen wir von Herzen!

      Bella vom Rosa Krokodil

  2. Liebe Bella, vielen Dank für den schönen Artikel rund um das Thema Familienbett. Ich freue mich auch immer, die Erfahrungen von anderen Familien zu diesem Thema zu erfahren. Ein Familienbett sollte gelebte Normalität werden. Aber jeder darf seinen ganz individuellen Weg finden. LG und bis bald, Doreen vom Familiennest

    1. rosakroko says:

      Da bin ich ganz deiner Meinung, liebe Doreen. Die Familien, für die es passt, sollten sich nicht schlecht fühlen, weil alle zusammen in einem Bett schlafen. Es ist toll, was du den Familien und Hotels anbietest!

      Liebe Grüße,
      Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert