DIY Familienleben

5 kreativ Beschäftigungsideen mit Schleichtieren

Das Kinderzimmer ist voll mit Spielsachen und trotzdem kommt Langeweile auf. Wer kennt es nicht? Und so sehr wir es lieben, die Kinder einfach spielen zu lassen und ihrem eigenen Spieltrieb nachzugehen, so möchten sie doch manchmal unsere Anleitung oder neue Inspirationen. 

Daher haben wir uns mal ein Spielzeug vorgeknüpft, das in fast jedem deutschen Haushalt mindestens einmal vorkommt: Das Schleichtier. Natürlich kann es auch jede andere Tierfigur sein. Wir haben für euch fünf kreative Spielideen mit Schleichtieren zusammengetragen, die das Spiel eurer Kinder mit neuen Impulsen versorgt. Eingebettet sind die Beschäftigungsideen in eine Rahmenerzählung, die man gemeinsam immer weiter ausbauen kann.

5 kreative Spielideen mit Schleichtieren

Diese fünf Ideen sind alle selbst getestet und für gut befunden:

1. SorTieren

Lasst euer Kind die Tiere nach der Größe in einer Reihe aufstellen. Dazu braucht ihr außer Schleichtieren  kein weiteres Material. Diese „Aufgabe“ ist super um Größenverhältnisse zu üben.
Ihr könnt die Tiere auch stapeln lassen, ähnlich we bei den Bremer Stadtmusikanten. Mal sehen, wer den größeren Tier-Turm baut.

2. Die große Eislawine

Eine Eislawine hat alle Schleichtiere erwischt und wir müssen sie nun befreien. Dafür werden die Tiere am Tag zuvor in einem Gefäß eingefroren. Wenn ihr möchtet könnt ihr noch eteas Lebensmittelfarbe für den besonderen Effekt hinzufügen. Am nächsten Tag sind die Tiere im Eis gefangen und es ist die Aufgabe der Kinder sie daraus zu befreien. Dazu bekommen sie ein paar Werkzeuge wie Löffel und Gabeln und natürlich warmes Wasser bereitgestellt. Gerade an warmen Tagen ist das ein richtig erfrischendes Kinderspiel für draußen. Und auch für Kindergeburtstage eignet sich das als Spaß für alle kleinen Gäste.

 

3. Wo wohnen die Tiere?

Bei diesem Spiel sollen die Tiere den Kontinenten zugeordnet werden, von dem sie stammen. Dafür braucht ihr entweder eine große Weltkarte oder ihr bastelt euch aus alten Pappen kleine Kontinente. Dabei kann man auch super in Tierbüchern nach den Lebensräumen der verschiedenen Tierarten gucken und viel lernen.

 

4. Die große Schlammlawine

Die Schleichtiere sind in ein Schlammloch gefallen und müssen geschrubbt werden. Perfekt für einen warmen Sommertag im Garten oder die Badewanne- so kann möglichst wenig Chaos entstehen. Die Tiere werden in einem Eimer mit „Schlamm“ aus Kakaopulver und Wasser versteckt -und müssen abgeduscht und getrocknet werden.

 

5. Zu wem gehört der Abdruck?

Lasst eure Kinder Fußabdrücke der Schleichtiere machen und sie miteinander vergleichen. Das geht mit Knete richtig gut oder ihr macht einen Salzteig. Wenn ihr mutig seid, könnt ihr die Füße auch mit wasserlöslicher Farbe bemalen und Fußspuren auf Papier drücken. 

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.