Abenteuer Allgemein Erfurt Erkunden Sommer Thüringen

14 Maislabyrinthe und Irrgärten in Mitteldeutschland – Der Weg ist das Ziel

Nach links? Nach rechts? Oder doch lieber gerade aus? Wenn mannshohe Pflanzen die Sicht versperren und die Suche nach dem richtigen Weg zur ungewissen Ratepartie wird, dann befindet ihr euch mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem Maislabyrinth oder einem Irrgarten. Wie gut, dass es hiervon in Mitteldeutschland etliche gibt – denn diese ganz besonderen Locations versprechen im Sommer und Herbst neben Abwechslung und Spaß auch eine riesengroße Portion Abenteuer-Feeling. Probiert es auch einmal aus – jetzt ist die beste Zeit dafür!

// Maislabyrinth und Hanflabyrinth in Thüringen

Maislabyrinth Erfurt

Im Erfurter Norden können sich Besucher:innen jedes Jahr auf ein neues Motiv im Maisfeld freuen. Mal tierisch, mal orientalisch, mal spacig… das Motto der Saison sorgt immer wieder aufs Neue für eine Überraschung und funkelnde Kinderaugen. Und so ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich Papa irgendwann fragt „Sind wir gerade im Po des Kamels oder auf dem Rücken des Elefanten?“.

Adresse: Maislabyrinth Erfurt, Demminer Straße 30, 99091 Erfurt
Öffnungszeit: Juli – 20. September, täglich 10 – 23 Uhr
Webseite: www.maislabyrinth-erfurt.de

Hanflabyrinth Pahren

Keine Sorge – absolut nichts ist illegal oder bedenklich, wenn ihr mit euren Kindern ins Hanflabyrinth in Pahren in der Nähe von Zeulenroda-Triebes geht. Die Pflanzen, die hier links und rechts vom Weg wachsen, sind nämlich Nutzhanf und werden unter anderem für die Autoindustrie und Tierhaltung verwendet. Wie genau der Hanf in diesen doch sehr unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommt, könnt ihr beim Irren durch das Labyrinth erfahren – denn an den Kreuzungen findet ihr immer wieder Infotafeln, die euch das nötige Wissen liefern.

Adresse: Hanflabyrinth Pahren, Hainweg 11, 07937 Zeulenroda-Triebes
Öffnungszeit: Samstag und Sonntag 13 – 18 Uhr
Webseite: www.agrar-pahren.de
Dreimal so hoch wie die kleinen Knirpse. Gar nicht so leicht, den Weg aus dem Maislabyrinth heraus zu finden. // Foto: Elena “ally_black”

// Maislabyrinthe und Irrgärten in Sachsen

Maislabyrinth Benndorf

Das Benndorfer „Maisterlabyrinth“ widmet sich jedes Jahr einem anderen Tier und verbindet dabei Wissenswertes mit jeder Menge Spaß. Im Labyrinth gibt es unterschiedliche Stationen, an denen kleine und große Entdecker:innen rätseln, raten und spielen können. Wer alles „gemaistert“ hat, kann an einem Gewinnspiel teilnehmen und auf großartige Preise hoffen.

Adresse: Maisterlabyrinth Benndorf, An der Gärtnerei 2, 04654 Frohburg
Öffnungszeit: Montag – Donnerstag + Sonntag 10 – 20 Uhr, Freitag + Samstag 10 – 24 Uhr
Webseite: www.maisterlabyrinth.de

Irrgarten der Sinne Frohburg

Im Irrgarten der Sinne dreht sich alles um Riechen, Schmecken, Hören, Sehen und Fühlen. In dem klassischen Heckenlabyrinth warten unterschiedliche Experimente und viel Wissenswertes auf euch – es ist also ziemlich unwahrscheinlich, dass euch hier langweilig wird.

Adresse: Irrgarten der Sinne, Linda 33 Kohren-Sahlis, 04654 Frohburg
Öffnungszeit: April – 7. November, täglich 10 – 18 Uhr
Webseite: www.irrgarten-der-sinne.de

Das grüne Labyrinth Leipzig

Selbstverständlich hat auch Leipzig ein tolles Maislabyrinth zu bieten! In dem 2 Hektar großen Areal im Stadtteil Plaußig dürft ihr euch auf die Suche nach fünf verschiedenen Symbolen machen. Wer sie gefunden hat, kann an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Adresse: Das grüne Labyrinth, Rollerweg, 04349 Leipzig
Öffnungszeit: Juli – Oktober, täglich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang
Webseite: www.das-gruene-labyrinth.de

Maislabyrinth Hohenroda

Die Agrargenossenschaft Hohenroda eG gestaltet ihr Maisfeld Jahr für Jahr so, dass sich Besucher:innen hier auf herrlichste Weise verlaufen können. In der Mitte des Labyrinths erwartet euch eine kleine Strohburg, die zum Klettern und Ausruhen einlädt. Außerdem könnt ihr unterwegs verschiedene Stempel und Rätselfragen suchen. Zu gewinnen gibt es kleine Präsentkörbe mit regionalen Produkten.

Adresse: Maislabyrinth Hohenroda, Kreuzung Luckowehna / Hohenroda, 04509 Hohenroda
Öffnungszeit: bis Oktober
Webseite: www.agrar-hoh.de

Irrgarten Kleinwelka

Was ist noch toller als ein Irrgarten? Richtig: Ein Irrgarten, der direkt neben einem Saurierpark liegt! Wenn ihr euren Kids also das Fun-Paket deluxe bieten wollt, dann ist Kleinwelka im östlichen Sachsen die richtige Anlaufstelle für euch. Das Ziel eures Irrweges ist eine Holzbrücke in der Mitte des Heckenlabyrinths. Von hier aus könnt ihr alles überblicken und euch schon mal überlegen, welche Wege ihr wählt, um wieder herauszukommen.

Adresse: Irrgarten Kleinwelka, Saurierpark 2, 02625 Bautzen OT Kleinwelka
Öffnungszeit: März – 6. November, Montag – Freitag 11 – 18 Uhr, in den sächsischen Ferien, am Wochenende und Feiertagen: 9 – 18 Uhr
Webseite: www.irrgarten-kleinwelka.de

// Maislabyrinthe und Irrgärten in Sachsen-Anhalt

Maislabyrinth Halle an der Saale

Auch in Halle an der Saale könnt ihr euch nach allen Regeln der Kunst in einem Maislabyrinth verlaufen. Dieses ist 35.000 m²groß und jedes Jahr anders aufgebaut.

Adresse: Maislabyrinth Halle, Feldrain, 06193 Petersberg
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr
Webseite: www.maislabyrinth-halle.de

Irrgarten Altjessnitz

Seine Blütezeit hatte der Irrgarten im Barock. Zu jener Zeit durfte dieses unterhaltsame Landschaftselement in keinem Schlossgarten fehlen. Dass barocke Parkanlagen und Irrgärten auch heute noch ziemlich gut zusammenpassen – davon könnt ihr euch in Altjessnitz überzeugen. Hier lautet das Motto: Umherirren – aber bitte mit Stil 😉

Adresse: Irrgarten Altjessnitz, Parkstraße 5a, 06800 Raguhn – Jeßnitz
Öffnungszeit: Dienstag – Sonntag
Webseite: www.irrgarten-altjessnitz.com

Irrgarten Eckartsberga

Mit 54,80 x 54,80 Metern ist der Heckenirrgarten in Eckartsberga einer der größten seiner Art in Deutschland. Auf euch warten hier nicht nur viele, viele Kreuzungen, sondern auch Rätsel, Spiele und sogar eine Schatzsuche.

Adresse: Irrgarten Eckartsberga, Burgstraße 4, 06648 Eckartsberga
Öffnungszeit: März – Oktober, Montag – Sonntag: 10 – 17 Uhr, in den Ferien in Sachsen-Anhalt und Thüringen bis 18 Uhr
Webseite: www.freizeitspass-eckartsberga.com

// Maislabyrinthe im östlichen Hessen

Maislabyrinth Wildeck-Obersuhl

Das Wildecker Maislabyrinth kommt ganz ohne Tamtam aus – und ist dennoch eine tolle Freizeitbeschäftigung für kleine und große Abenteurer:innen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den ortsansässigen Kindergarten wird jedoch gebeten.

Adresse: MaislabyrinthWildeck-Obersuhl, Hopfengarten, 36208 Wildeck
Öffnungszeit: täglich bis September
Webseite: www.wildeck-hessen.de

Maislabyrinth Dirlos

Auf dem Kohleser Hof in Dirlos könnt ihr nicht nur Bauernhof-Feeling vom Feinsten erleben, sondern auch durch ein 30.000 m² großes Maislabyrinth irren. Dieses hat an den Wochenenden von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Wenn ihr gern unter der Woche kommen und hier beispielsweise einen Kindergeburtstag feiern wollt, ist das auch kein Problem – meldet euch vorher einfach beim Kohleser Hof.

Adresse: Maislabyrinth Kohleser Hof, Wisselser Str. 19a, 36093 Künzell-Dirlos
Öffnungszeit: Samstag + Sonntag 11 – 19 Uhr
Webseite: www.kohleserhof-dirlos.de

// Maislabyrinthe im nördlichen Bayern

Maislabyrinth Lichtenfels

Wer durch dieses Maislabyrinth irrt, sollte unbedingt die Augen offen halten – denn unterwegs könntet ihr an vier verschiedenen Stempelstellen vorbei kommen. Wer alle Stempel auf seiner Karte vereint hat, darf mit dieser an einem tollen Gewinnspiel teilnehmen. Ausgelost wird am Ende der Saison.

Adresse: Maislabyrinth Lichtenfels, Autobahn A73 Ausfahrt Lichtenfels Nord/Kösten, 96215 Kösten
Öffnungszeit: täglich und durchgehend
Webseite: www.maislabyrinthlichtenfels.de

Labyrinth am Untreusee

Das Labyrinth am Untreusee ist das einzige in Deutschland, das seine Gestalt jederzeit ändern kann – es besteht nämlich nicht aus Mais, Hecken oder Hanf, sondern einem cleveren Stecksystem. So wird der Besuch auch für Stammgäste nie fad. Für noch mehr Spaß sorgen verschiedene Challenges, die ihr entweder allein oder im Team meistern könnt.

Adresse: Labyrinth am Untreusee, Stelzenhofstraße, 95032 Hof (vom Parkplatz aus ca. 5 Gehminuten bis zum Labyrinth)
Öffnungszeit: In den bayrischen Sommerferien täglich 10 – 19 Uhr
Webseite: www.labyrinth-untreusee.de

Haben wir ein Maislabyrinth oder einen Irrgarten vergessen? Dann verratet es uns gern in den Kommentaren, damit wir es mit der #rosakrokodilfamilie teilen können 🙂

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.